Fassadenanstrich

 in Uncategorized

1 Fassadenanstrich – was ist zu beachten?

Vielfach liest man, dass die Vorarbeiten entscheidend für die Qualität vom Fassadenanstrich sind! Alle Vorarbeiten für einen Fassadenanstrich können gut ausgeführt sein. Was ist, wenn die Qualität vom Anstrich schlecht ist? Ich beobachte Fassadenanstriche über mehrere Jahre. Dadurch sieht man, welcher Anstrich besser oder schlechter funktioniert. Die Industrie hat immer wieder neue Produkte für die Fassade auf den Markt gebracht. Geholfen hat es den Fassaden sehr wenig.

Wir, die Baurevolution geben klare Erkenntnisse und Erfahrungen über den Fassadenanstrich weiter. Das heißt allerdings, dass wir uns wieder zurück besinnen müssen. Zurück zu natürlichen Baustoffen. Wichtig ist dabei, die natürlichen Prozesse zu verstehen, warum die Fassadenanstriche so wenig funktionieren? Gibt es Fassadenanstriche die über 10 Jahre hinaus funktionieren? Man findet sie sehr selten.

Das hat folgende Ursachen:

  • der Untergrund wurde immer verschiedener ( von mineralischen zu kunststoffmodifizierten Untergründen
  •  die Anforderungen an den Fassadenanstrich stiegen dadurch
  • rissüberbrückende Fassadenanstriche sind gefragt

Die heutigen Probleme für die Fassadenanstriche liegen auf der Hand. Jeder Baumeister wusste früher, dass Außenwände eines Hauses von innen nach außen immer weicher werden müssen. Heute besteht die Fassade beziehungsweise der Außenputz zumeist aus einer, höchstens zwei Putzlagen. Dazu mit gleicher Korngröße. Oder der Putz ist nur wenige Millimeter dick. Dadurch müssen diffusionsfähige und wetterbeständige Fassadenanstriche alles leisten.

Es wird viel versprochen, wenn es um den Anstrich an einer Fassade geht. Was davon zu halten ist, sieht man überall. Algen, Moos, Feuchtigkeit und Risse sind ein ständiges Erscheinungsbild an Fassaden. Man muss bei Fachvorträgen auf Farbenmessen nur richtig zuhören. Dann kommen klare Erkenntnisse und Erfahrungen. Die Baurevolution gibt für die Bauplanung wichtige Informationen!

Stellen Sie Ihre Fragen zum natürlichen Fassadenanstrich!

Nehmen Sie gerne Kontakt für eine kostenfreie Erstberatung auf!

 

1.1 Beste Beispiele für Fassadenanstrich

Früher gab es den mineralischen Putz. Danach folgte kein Anstrich. Der Putz funktionierte so. Weil in den drei Lagen die Korngröße nach außen abnahm! Sonst gab es früher nur einen Fassadenanstrich. Es war kein Fassadenanstrich-System. Ein einfacher Anstrich kam zum Einsatz. Der gute alte Sumpfkalkanstrich. Früher wusste der Maler davon. Generationen gab man diesen Fassadenanstrich weiter. Drei bis vier Mal streichen! Fertig!Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes Bauen

 Ganz wichtig dabei, die richtige Konsistenz (dünn- oder dickflüssig) ergibt die hohe Qualität vom Anstrich. Wichtig ist auch, den Anstrich mit der Bürste zu streichen! Auch das wusste der Maler! Ein wichtiger Vorteil ist der Preis. Der Anstrich verursacht die geringe Kosten. Demzufolge auch geringe Folgekosten. Wenn die Fassade einmal mit Sumpfkalk gestrichen wurde, streicht der Maler bei Bedarf immer wieder mit Sumpfkalk!

Heute sagt man, dass der Anstrich mit Kalk diffusionsoffen ist. Dafür hat er aber eine zu geringe Wetterbeständigkeit! Früher funktionierte er, weil man verstand, wie der Anstrich mit Sumpfkalk theoretisch funktioniert. Der Maler stellte den Anstrich richtig ein, weil er wusste wie der Anstrich reagiert und erhärtet. Dann ist er auch lange wetterbeständig!Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes Bauen

Die Entwicklung mit Kunststoffen, nahm in den letzten Jahrzehnten rasant zu! Hersteller überboten sich mit dem besten Fassadenanstrich. Viel zu schnell griff der Malerbetrieb zu Kunststofffarben, weil die Werbung Superergebnisse versprach! Das Ergebnis der Fassadenanstriche war trotzdem dürftig. Vor der Fassade steht alle paar Jahre ein Gerüst. Weil Risse, Algen und Moos die Fassade zieren. 

Möglich sind viele Fassadenanstriche. Aber welcher Anstrich ist auf Dauer der beste Fassadenanstrich?

Jeder Hersteller verspricht viel. Der ausführende Maler oder Malerbetrieb kommt meistens über die Haftung oder Gewährleistung hinweg. Sie können von einem Maler erwarten, dass der Fassadenanstrich nicht nur die Gewährleistungszeit übersteht.

Da heute überwiegend die Oberfläche der Fassade aus einem Kunststoff-Anstrich besteht, kommt nur ein Fassadenanstrich in Frage. Das Thermo-Shield-System!

1.1.1 Welche Fassadenanstrich-Systeme sind möglich? 

Folgende Möglichkeiten eine Fassade zu streichen gibt es heute, zum Beispiel: 

  • Silikatfarben
  • Silikonharzfarben
  • Anstrich mit Dispersionsfarbe
  • Fassadenanstrich mit Abperleffekt
  • Fassadenanstrich mit Lotuseffekt

Es gibt überwiegend Fassadenanstriche, die die thermischen Veränderungen einer Fassade ständig aufnehmen müssen. Die häufigen Temperaturwechsel, Tag und Nacht, Sonne und Regen muss der Fassadenanstrich aushalten. Das Streichen geschieht meistens auf dünnen Putzschichten. Sie decken dabei vielfach ein Wärmedämmverbundsystem ab. Dadurch kommt es zu Problemen. In diese Fassaden sind Putzgewebe eingebettet, die alles aufnehmen müssen.Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes Bauen 

Die dünne Putzschicht ist viel fester als der Untergrund, zum Beispiel aus Polystyrol oder Steinwolle. Dadurch kommen im Laufe der Zeit viele kleinste Risse (Haarrisse). Diese Risse füllen sich immer wieder  durch Regen oder Tau. Danach gefrieren die Risse und tauen immer wieder auf. Dadurch bilden sich größere Risse. Die Schäden sind unübersehbar. 

Die Fassaden-Dämmungen werden durch die Anwendung des U-Wertes immer dicker. Das Ausdehnen und Zusammenziehen der Fassade findet ständig statt. Die Farbgestaltung ist heute sehr extravagant! Kräftige Grautöne sind in Mode. Wenn da die Sonne im Sommer auf die Oberfläche scheint, entstehen hohe Temperaturen. Sobald die Sonne weg ist, kühlt sich die Fassade recht schnell wieder ab. Eine kräftige Fassadenfarbe bringt dazu auch noch mehr Nachteile als Vorteile.

Die Baurevolution informiert über das Ganze eines Hauses. Unsere Revolution gründet sich auf die zunehmenden Schäden an den Fassaden. Wir bringen den Ausweg mit funktionierenden Lösungen für das “Haus dämmen“, für die alternative Heizung, das Massivhaus oder den Fassadenanstrich!

Dementsprechend haben wir für Sie auch die Lösung an der Fassade. 

  • Erstens auf natürlichen Untergrund mit Sumpfkalk 
  • Zweitens auf einen alten Fassadenanstrich, mit ThermoShieldsystem

Nutzen Sie unsere Beratung. Sie spart Ihnen Zeit, Geld und Nerven! 

 

1.1.2 Wann ist ein Fassadenanstrich notwendig?

Antwort: Wenn sich Algen, Moos und Risse auf der Fassade immer mehr ausbreiten! 

Wieder sollte man unterscheiden zwischen:

  • erstens einem altem Fassadenanstrich
  • zweitens einem alten Außenputz

Bei einem alten Fassadenanstrich reinigt man die Fassade mit einem Hochdruckreiniger. Dabei entfernt man Algen, Moos und nichtfestsitzende Altanstriche. Dann wird die Oberfläche abgegangen, um schadhafte Putzflächen auszubessern. Es gibt heute für jeden Anstrich einer alten Fassade einen Haftgrund, Tiefgrund oder eine Grundierung. Bei jedem Fassadenanstrich-System beachtet der Maler die Verarbeitungsrichtlinien.Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes Bauen

Dagegen geht man bei einem alten Außenputz ganz anders vor! Bei einem alten Außenputz sollte man sehr genau prüfen, ob ein Anstrich überhaupt nötig ist. Gibt es zum Beispiel Durchfeuchtungen des Mauerwerks. Ist der Putz noch tragfähig? Vielfach besteht die Außenwand des Haues aus zweischaligem Mauerwerk. Durch die Anwendung des U-Wertes, werden solche Häuser trotzdem viel zu schnell zugedämmt. Richtig Bauen geht aber ausschließlich mit dem U-Wert effektiv.

Demzufolge kann der alte Außenputz bestehen bleiben. Man reinigt ihn und entfernt den Schmutz, fertig! Alte dreilagige Außenputze können mit ihren verschiedenen Korngrößen (je Lage) weiter gut gegen Wind und Wetter funktionieren. Alte Baumeister haben diesen genialen Außenputz über Generationen weitergegeben. Diese Arbeiten an den Fassaden können ohne dem Gerüstbau erfolgen. Eventuell reicht eine Arbeitsbühne für die Reinigung der Fassade.

Die Baurevolution denkt für Sie um! Wärmedämmverbund-Fassaden funktionieren ohnehin nicht, auch wenn es „Alle“ machen. Viele Fassadenanstriche streichen schnell die Segel. Dann darf man sich besinnen und bei den alten Baumeistern stöbern. Wir bringen für Sie alles Natürliche zusammen, was möglich ist!

Solche Informationen bekommen Sie von unabhängigen Bausachverständigen. 

1.1.3 Was darf ein Fassadenanstrich kosten?

Immer wieder zu lesen. Festpreis für die gesamte Fassadengestaltung! Zum Beispiel Fassadenanstrich Festpreis 25 Euro/qm! Die Auflistung der Arbeiten sind dabei sehr umfangreich. Gibt es bei den Arbeiten Schwierigkeiten oder ist der Umfang größer, kommt es zu Nachforderungen. Der Festpreis ist damit dahin. Oder es kann zu Lasten der Qualität gehen.

Auf einen alten Fassadenanstrich, kann der neue Fassadenanstrich mehr kosten. Aber nur wenn er im Verhältnis zu den anderen Anstrichen eine deutlich höhere Lebensdauer hat! Das ist der Fall beim Thermo-Shield-System. Vergleiche zu anderen Fassadenanstrichen, zeigen nach vielen Jahren deutliche Unterschiede. Hierbei zu Gunsten des ThermoShieldSystems.Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes BauenFassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes Bauen

Auf mineralischen Untergrund streicht der Malerbetrieb die teure Fassadenfarbe. Obwohl man mit dem Sumpfkalkanstrich langfristig eine viel bessere Qualität erreicht. Zudem sind die Kosten erheblich günstiger.

Ein großer Vorteil für Sie, ist die leichte Verarbeitung des Sumpfkalks. Sie streichen Ihre Fassade selbst. Diese Fassaden leuchten regelrecht. Sie können den Sumpfkalk Jahre aufbewahren. Der Sumpfkalk wird dabei immer besser. 

Bei einem Fassadenanstrich geht es vorrangig um die Qualität des Anstrichs. Die Baurevolution hat für Sie den günstigsten und besten Anstrich auf natürlicher Oberfläche. Aber auch einen teuren Fassadenanstrich, allerdings mit hoher Qualität. 

 

2 Gewährleistung Fassadenanstrich

Sie, der Bauherr und Kunde schließen mit dem Maler oder Malerbetrieb einen Vertrag. Beziehungsweise unterschreiben den Auftrag, der auch die Gewährleistung beinhaltet. Entweder ist es ein Vertrag nach VOB (Verdingungsordnung für Bauleistungen) oder nach BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). 

Zum Beispiel beträgt die Verjährungsfrist nach § 438 seit 2002 im Regelfall 2 Jahre. Die Verjährungsfrist kann grundsätzlich im Vertrag geändert werden. Man kann sie ausschließen oder auf 30 Jahre ausdehnen. Das gilt auch für das Haus dämmen oder für die Dachdämmung Altbau!

Bei einem Fassadenanstrich gibt es genügend Erfahrungen. Überall ist sichtbar, in welchen Abständen Gerüste stehen und Maler die Fassade streichen. Algen, Risse und sonstige Schäden an der Fassade zeigen, wie ein Fassadenanstrich zumeist nur wenige Jahre funktioniert. 

Egal ob in Baumarkt oder im Malerfachhandel. Die Werbung verspricht höchste Qualität! Die Fassadenfarbe hat ihren stolzen Preis! Dann können Sie, als Bauherr die Gewährleistungszeit auch anders verhandeln. Der Malerbetrieb kann den Hersteller bei den Malerarbeiten mit in die Haftung nehmen. Im Netz findet man für Fassadenfarbe 5 Jahre Gewährleistung. Das ist zu wenig! Vor allem bei sehr kräftigen Farbtönen.

Als Kunde sind Sie König. Wenn der Maler von seinem Produkt überzeugt ist dann ist er auch verhandlungsbereit.

2.1 Fassadenanstrich welche Farbe

Dem Fassadenanstrich eines Hauses sind keine Grenzen gesetzt. Überall sind sehr kräftige Fassadenanstriche zu sehen. Je kräftiger die Fassadenfarbe ist, um mehr Farbenanteile müssen in der Fassadenfarbe gebunden werden. Umso weniger Bindemittel ist in der Farbe. Demnach besteht das Risiko von Streifenbildung und Auswaschungen.

Da sind wir wieder bei der Gewährleistung! Aus eigener Erfahrung und auch immer wieder sichtbar, rote und blaue Fassaden sind ein Risiko. Heute sind auch immer mehr starke Grautöne als Fassadenfarbe im Gebrauch. 

Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater gesundes und humanes Bauen

Als Hausbesitzer können Sie sich umschauen, wie Fassaden nach wenigen Jahren aussehen. Bunt ist gut. Aber der gesamte Fassadenanstrich eines Hauses in einem starken Dunkelgrau ist nicht zu empfehlen. In Hildesheim steht ein Mehrfamilienhaus in einem kompletten Dunkelgrau! Es wäre wirklich interessant, was bei einer Abstimmung über diesen Fassadenanstrich herauskommt. Es gebietet auch der Respekt, sich umzuschauen, wie die Fassadengestaltung in dem jeweiligen Gebiet aussieht!

2.1.1 Außentemperatur für Fassadenanstrich

Grundsätzlich sind zuerst die Trocknungszeiten der Fassadenfarbe zu beachten. Der Hersteller gibt sie in Verbindung mit Temperatur und Zeit an. In kritischen Zeiten, im Herbst und Winter hinein, muss man auf Frost achten. Bei klarem Wetter scheint am Tag die Sonne und abends kann es schnell abkühlen. Man sieht immer wieder Maler, die die Fassade streichen und es ist morgens der Raureif auf den Dächern!Fassadenanstrich - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes Bauen 5 Grad sollte bis zur Trocknung durchgängig herrschen.

Als Hausbesitzer und Auftraggeber kann man darauf achten! Den Wetterbericht verfolgen, ist ein Muss!

Starke Sonneneinstrahlung oder hohe Temperaturen sollte man bei einem Fassadenanstrich auch meiden. Die Folgen sind starke Absätze und ein zu schnelles Austrocknen der Fassadenfarbe. Ein Fassadenanstrich wird in einer kritischen Zeit hergestellt. Dann kann der Hausbesitzer nach einem Jahr sich die Fassade genauer anschauen. Sommer und Winter, Hitze und Kälte haben eventuell Spuren hinterlassen, wenn der Fassadenanstrich nicht richtig funktioniert.

Wir beraten Sie sehr gern ausführlich, vom Haus dämmen bis zum Fassadenanstrich. Aktueller denn je ist mein erstes Buch: „Dämmbaustil oder Baumeisterkunst?

Letzte Beiträge

Hinterlassen Sie ein Kommentar!

Pin It on Pinterest

Share This
Dachdämmung Altbau - Christoph Jaskulski - Berater für gesundes und humanes BauenFassadendämmung - Christoph Jaskulski -Berater für humanes Bauen